Live hören
Jetzt läuft: Colors von From Kid

Merkwürdigkeiten – Soziologie des Alltags

Portraits of young Hipster

Merkwürdigkeiten – Soziologie des Alltags

Was haben High Heels, Thermomix und der männliche Dutt miteinander zu tun? Für Redezeit-Gast Tilman Allert fügen sich diese "kleinen Dinge des Alltags" bei genauer Beobachtung und Analyse zum großen Ganzen eines Bildes unserer Gesellschaft.

Den vermeintlich banalen Alltäglichkeiten größtmögliche Aufmerksamkeit zu widmen, bedeutet für den Frankfurter Soziologen und Sozialpsychologen genuine soziologische Forschungsarbeit. Ein sonntäglicher Flohmarkt-Ausflug, ein Spaziergang über eine belebte Einkaufsstraße oder auch das Gespräch mit jungen Leuten liefern ihm dabei das für seine Studien erforderliche Material. Denn wie Menschen sich kleiden oder frisieren, wie sie im Restaurant bedient werden, mit welchem technischen Equipment sie ihren Alltag aufrüsten: All das liefert Aufschluss über die Strukturen und die Veränderlichkeit des gesellschaftlichen Miteinanders.

Porträt des Soziologen Tilmann Allert

Der Soziologe Tilman Allert untersucht die kleinen Dinge des Alltags

Die Zeiten, in denen Soziologie mit gesellschaftlichen Makrotheorien wertend und mahnend eine Kassandrarolle übernahm, sind für Tilman Allert vorbei. Heute sei seine Disziplin in "Merkwürdigkeitsbeobachtungen" angemessen verortet: "Soziologie muss der Trivialität des Alltags ihre Würde zurückgeben."

Literaturtipp

Tilman Allert (2017): Gruß aus der Küche. Soziologie der kleinen Dinge. S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main, 288 Seiten

Tilman Allert (2015): Latte Macchiato. Soziologie der kleinen Dinge. S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main, 240 Seiten

Redaktion: Valentina Dobrosavljevic

Soziologie des Alltags - Tilman Allert

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit 19.02.2019 26:42 Min. WDR 5

Download