Romy und Alain – Thilo Wydra

Romy Schneider und Alain Delon sitzen 1968 im Film "Der Swimminpool" am Pool.

Romy und Alain – Thilo Wydra

Die Beziehung zwischen Romy Schneider und Alain Delon, der am 8. November 85 wird, dauerte nur fünf Jahre, wirkt aber bis heute nach. Der Autor und Filmwissenschaftler Thilo Wydra hat das Leben und die Liebe des ikonischen Traumpaars akribisch recherchiert.

Thilo Wydra

Thilo Wydra, Autor und Filmwissenschaftler

Romy Schneider war 1958 durch die "Sissi"-Trilogie längst ein Star, als sie sich aussuchen durfte, wer an ihrer Seite die männliche Hauptrolle im Remake des Films "Christine" spielen solle. Die damals 20-jährige Schauspielerin entschied sich für einen bis dahin weitgehend unbekannten französischen Schauspieler – weil sie ihn so attraktiv fand. Dabei konnte sie nicht ahnen, dass der unangepasste Alain Delon und sie zum Traumpaar der 60er Jahre werden würden.

Zwei Jahre hat Thilo Wydra über das schönste Schauspielpaar der Nachkriegszeit recherchiert, die zu Ikonen des 20. Jahrhunderts wurden. Der in München lebende Autor analysierte die drei Filme, in denen Romy Schneider und Alain Delon gemeinsam vor der Kamera standen und besuchte Zeitzeugen wie Mario Adorf, Senta Berger und Jane Birkin.

Redaktion: Jessica Eisermann

Romy und Alain – Thilo Wydra

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit 06.11.2020 23:46 Min. Verfügbar bis 06.11.2021 WDR 5


Download