Live hören
Jetzt läuft: Theme from Endless Sunset von deeB

Tarik Tesfu: Journalist und "Heimathorst"

Porträt von Tarik Tesfu

Tarik Tesfu: Journalist und "Heimathorst"

Der Videoblogger und Moderator Tarik Tesfu hat 2019 den CIVIS-Medienpreis für das FUNK-Format "Jäger und Sammler" erhalten. Er stammt aus dem Ruhrpott und berichtet über Alltagsrassismus, Hate Speech und Feminismus.

Tarik Tesfu hat mehrere Jahre in seinem Videoblog "Tariks Genderkrise" deutlich Stellung bezogen, wenn es um Themen wie Rassismus, Geschlechterdebatten und Alltagssorgen der jungen Generation geht. Seit einem Jahr konzentriert er sich auf seine Arbeit bei "Jäger und Sammler", ein Videomagazin des öffentlich-rechtlichen Jugendangebots FUNK. Dort ist er Moderator und einer der "Hosts" beziehungsweise Gastgeber, die durch die Sendung führen. Im Mai 2019 hat Tarik Tesfu für seine Leistung den CIVIS-Medienpreis erhalten.

Tarik Tesfus Themen betreffen häufig auch ihn selbst, er ist schwarz und schwul. Seit Jahren ist er auch massiven Angriffen ausgesetzt, erlebt Beschimpfungen und Drohungen, wie dass er getötet werden soll. Als im Januar 2019 die "Orbit"-Hackerangriffe auf tausende Politiker*innen und Prominente bekannt wurden, war es für Tarik Tesfu schon das zweite Mal, nach Ende 2017, dass derselbe Täter Tesfus private Daten öffentlich machte. "Doxing" wird dieses Offenlegen privater Daten genannt, die öffentlich verfügbar gesammelt oder kriminell gehackt und gestohlen werden. Für dieses kriminelle Vorgehen scheint es bis heute kaum eine effektive Handhabe zum Schutz der Privatheit zu geben.

In WDR 5 Neugier genügt berichtet der Journalist und Moderator über alltäglichen Rassismus, die Arbeit als YouTuber und seine neue Show "Trallafitti", die der Junge aus dem Pott gerade in Berlin startet.

Redaktion: Jessica Eisermann

Journalist und "Heimathorst" - Tarik Tesfu

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit 14.06.2019 26:01 Min. WDR 5

Download