Live hören
Jetzt läuft: Moments von Hollow Coves

Social Scoring – Steffen Mau

Vor dem Bürgeramt von Rongcheng sind auf großen Postern die Porträts von "Modellbürgern" ausgestellt.

Social Scoring – Steffen Mau

In China wird gegenwärtig ein Punktesystem eingeführt, mit dem das Sozialverhalten aller Bürger erfasst und bewertet wird. Social Scoring gibt es auch bei uns, sagt der Soziologe Steffen Mau in der Redezeit und warnt vor den Folgen dieser Entwicklung.

Porträt von Steffen Mau

Steffen Mau, Soziologe

In mehr als vierzig chinesischen Kreisen und zwanzig Städten laufen Pilotprojekte für ein so genanntes Social Credit System. Zum Beispiel in der Stadt Suzhou, wo jeder Bürger mit einem Grundkonto von 100 Punkten beginnt. Mehr als zwanzig Behörden von der Polizei bis zur Geburtenkontrolle liefern die Bewertung in Punkten zu. Wer Blut spendet, wird mit Punkten belohnt, wer dagegen bei Rot über die Ampel fährt oder sich in den sozialen Medien kritisch äußert, bekommt Punkte abgezogen.

Doch auch in westlichen Gesellschaften wird soziales Verhalten zunehmend quantifiziert, bewertet und verglichen. Grundlage dafür sind die immer größeren Mengen personenbezogener Daten, die mit Hilfe von Algorithmen ausgewertet werden. So setzen einzelne US-Gerichte bei der Entscheidung, ob Haftstrafen zur Bewährung ausgesetzt werden, bereits auf entsprechende Software. In Österreich sollen die Arbeitsämter mit Hilfe eines Algorithmus bewerten, welche Fördermaßnahmen für welche Arbeitslose geeignet sind. Zu den ausgewerteten Daten gehören nicht nur berufliche Abschlüsse, sondern auch Geschlecht und Staatsangehörigkeit. Laut einer aktuellen Umfrage lehnen die meisten Deutschen Social Scoring ab.

Steffen Mau ist Professor für Soziologie mit den Schwerpunkten Makrosoziologie und Ungleichheitsforschung an der Humboldt Universität in Berlin. Seine Befürchtung ist, dass automatisierte Systeme der sozialen Kontrolle und Bewertung weitgehend unbemerkt in unseren Alltag einfließen.

Redaktion: Jessica Eisermann

Literaturtipp

Steffen Mau (2017): Das metrische Wir. Über die Quantifizierung des Sozialen. Frankfurt am Main: Suhrkamp. 308 Seiten. ISBN: 978-3-518-07292-9

Social Scoring - Steffen Mau

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit 29.04.2019 25:03 Min. Verfügbar bis 28.04.2020 WDR 5

Download