Live hören
Jetzt läuft: Twist & Burn von Kendra Morris

Kinder erziehen, ohne zu erziehen

Ein trotziges Kind hockt am Boden und stützt den Kopf in die Hände

Kinder erziehen, ohne zu erziehen

Wie gelingt gute Erziehung und was brauchen Kinder zum Glücklichsein? Vor allem Eltern, die Halt geben und Freiheit schenken, sagt Diplom-Psychologin Stefanie Stahl in der Redezeit.

Monatelange Suche nach Kitaplätzen, stressige Jobs und ständig sitzt die Uhr im Nacken – war Elternsein jemals so schwierig wie in der heutigen Zeit? Dabei brauchen Kinder Eltern, die klar, authentisch, entspannt und liebevoll sind. Denn Kinder benötigen gute Bindungserfahrungen und ein gesundes Maß an Selbstständigkeit, sagt die Psychologin Stefanie Stahl.

Stefanie Stahl

Psychologin Stefanie Stahl rät Eltern zur Selbstreflexion

Die Autorin möchte Eltern entlasten, indem sie dazu anregt, die Beziehung zum Kind und sich selbst zu reflektieren und sich der eigenen Prägungen und Glaubenssätze bewusst zu werden. Das Kind nicht nur durch die Brille der eigenen Ansprüche und Bedürfnisse sehen, sondern erkennen, was es tatsächlich braucht. Stefanie Stahl ist überzeugt: "Je genauer wir uns selbst kennen, desto größer ist unsere Chance, beim Umgang mit den Kindern nicht mehr Sklaven unserer unbewusst erlernten Verhaltensmuster zu sein."

Buchtipp:

Stefanie Stahl und Julia Tomuschat: "Nestwärme, die Flügel verleiht: Halt geben und Freiheit schenken – wie wir erziehen, ohne zu erziehen“, Gräfe und Unzer Verlag, 2018, 240 Seiten, 17,99 Euro

Redaktion: Valentina Dobrosavljevic

Kinder erziehen, ohne zu erziehen - Stefanie Stahl

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit 15.02.2019 27:20 Min. WDR 5

Download

Stand: 14.02.2019, 16:52