Live hören
Jetzt läuft: Colors von From Kid

Gesungene Sachen mit Drachen – Von Opern

Szene aus der Oper "Siegfried": Männer mit Masken stehen um einen Mann herum, der auf dem Boden kniet und nach einer goldenen Maske greift.

Gesungene Sachen mit Drachen – Von Opern

Die Oper bekommt ihr Publikum. Aber ist das nicht nur ein immer gleicher elitärer Kreis von Kennern? Das gesungene Bühnenspiel hat viel zu bieten, sagt die Musiktheaterregisseurin Sabine Hartmannshenn in der Redezeit.

Sabine Hartmannshenn

Musiktheaterregisseurin Sabine Hartmannshenn

Seit mehr als 25 Jahren arbeitet Sabine Hartmannshenn an deutschen und internationalen Opernbühnen. Ihre Inszenierung der "Phaedra" an der Deutschen Oper am Rhein im Jahr 2010 wurde als "Höhepunkt des Henze-Jahrs" gefeiert. Und sie hat jüngst mit drei anderen Frauen Richard Wagners "Ring der Nibelungen" für das Theater Chemnitz auf die Bühne gebracht. Ihr Part war Teil drei der Bühnenfestspiele, die Sache mit dem Drachen: "Siegfried".

Die Musiktheaterregisseurin sagt, es sei nicht wichtig, ob Frau oder Mann inszeniere. Sie schaue aber bei ihren Produktionen genau auf die Frauenfiguren und suche nach Möglichkeiten, sie nicht nur als Opfer darzustellen.

Für Sabine Hartmannshenn ist Oper, als Gesamtkunstwerk aus atmosphärischer Musik und erzählten Geschichten, lebendig wie eh und je. Wobei es für sie nicht immer ganz einfach sei, den richtigen Ton zu treffen. Ihre eigene Erfahrung als Zuschauerin und Zuhörerin macht sie aber sicher, dass diese Bühnenkunst auch künftig nicht aussterben wird: "Wenn ich in einem Opernhaus sitze und die Musik anfängt, dann ist der Zauber da."

Redaktion: Regina Tanne

Opern: Gesungene Sachen mit Drachen - Sabine Hartmannshenn

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit 26.02.2019 24:12 Min. WDR 5

Download