Live hören
Jetzt läuft: A Love That's True von True Loves
15.00 - 15.04 Uhr WDR aktuell

Venedig im Lockdown – Petra Reski

Petra Reski, Schriftstellerin.

Venedig im Lockdown – Petra Reski

Erst Menschenmassen, jetzt Totenstille. Die Journalistin und Schriftstellerin Petra Reski lebt und arbeitet seit 30 Jahren in Venedig. In der Redezeit spricht die gebürtige Kamenerin über Venedig und berichtet, wie der Corona-Lockdown die Stadt verändert.

Venedig im Lockdown? Kaum vorstellbar. Seit Jahren leidet die Lagunenstadt im Norden Italiens unter überbordendem Tourismus. Viele der Einwohner*innen haben sich von dort verabschiedet, weil sie sich den Ort, an dem ihre Familien Generationen lang lebten, selbst nicht mehr leisten können. 30 Millionen Menschen besuchen Venedig jedes Jahr. Eigentlich, wenn nicht gerade Corona ist.

Zu der Vielzahl der Besucher*innen, die sich vorzugsweise über die Zimmervermittlungsagentur Airbnb einmieten, kommen die riesigen Kreuzfahrtschiffe. Deren Gäste strömen zu Tausenden in die Stadt. Am Abend kehren sie auf die überdimensionalen Schiffe zurück, deren Decks weit über die Häuser und Paläste der alten Lagune hinausragen. Petra Reski nennt sie "die hartgesottenen Venedig-in-zwei-Stunden-Touristen".

Doch zur Zeit sind die schmalen Gassen, die über die Wasserstraßen führen, noch menschenleer. Und selbst die Wassertaxis, die Vaporetti, müssen nicht mehr umständlich zwischen all den anderen Booten und Gondeln kreuzen, sondern finden ihre Wege auf leeren Kanälen in ungewohnt gerade verlaufenden Bahnen. Was wird davon bleiben, nach dem Corona-Lockdown?

Redaktion: Lioba Werrelmann und Heiko Hillebrand

Venedig im Lockdown – Petra Reski

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit 10.05.2021 23:24 Min. Verfügbar bis 10.05.2022 WDR 5


Download