Live hören
Jetzt läuft: Du hast den Farbfilm vergessen von Nina Hagen
Porträt von Peter Hebeisen

Wie geht's den Jungs? – Peter Hebeisen

Die Corona-Zeit hat nach Einschätzung des Sozialpädagogen Peter Hebeisen dafür gesorgt, dass vielen Jungen wichtige Erfahrungen fehlen. Die Folge: ein dramatischer Gewaltanstieg. Mit Thomas Koch spricht er darüber, was zu tun ist.

Peter Hebeisen ist Leiter des Bildungsinstituts Kraftprotz in Leopoldshöhe in Ostwestfalen-Lippe. Das 1994 gegründete Institut hat einen besonderen Blick auf die Bedürfnisse und Probleme von Jungs und Männern. Aus dieser Perspektive arbeitet der diplomierte Sozialpädagoge seit vielen Jahren mit Jungen und kann viel über seine Erfahrungen als Gewalt- und Deeskalationstrainer berichten.

Der Pädagoge kennt die Bedeutung von physischen Erfahrungen für die Sozialisation von Jungen, weiß, wie wichtig Körperlichkeit für sie ist, welche Reize dazu führen, wenn aus Aggression Gewalt wird.

Was grundsätzlich für eine gute Entwicklung von Jungen wichtig ist, was sich durch Corona verschärft hat und welche Methoden Kraftprotz anwendet, um Jungen "zurück in die Spur zu bringen", darum geht es in dieser Redezeit mit Peter Hebeisen.

Redaktion: Jonas Klüter und Heiko Hillebrand   

Wie geht's den Jungs? – Peter Hebeisen

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit 28.09.2022 25:22 Min. Verfügbar bis 28.09.2023 WDR 5


Download