Live hören
Jetzt läuft: Soweto von Shirazee Michael Brun

Jungs in der Geschlechterfalle

Eine kleiner Junge mit Sonnenbrille und Sakko lehnt lässig an einem alten Auto.

Jungs in der Geschlechterfalle

Nils Pickerts Sohn wollte mit fünf Jahren nur Kleider tragen. Aus Solidarität hat der Vater auch einen Rock angezogen – und damit für Aufsehen gesorgt. In der Redezeit spricht der Journalist über das, was die Gesellschaft "kleinen Männern" verwehrt.

Porträt von Nils Pickert

Nils Pickert, Journalist und Autor

Jungs sollen stark sein, ab einem gewissen Alter lieber nicht mehr weinen und auf keinen Fall Röcke tragen, diese Vorstellung hält sich in der Gesellschaft. Nils Pickert erzieht mit seiner "Lebenskomplizin" zwei Söhne und zwei Töchter und plädiert dafür "Söhne aus der Geschlechterfalle zu befreien". Warum soll ein Junge nicht aus einem rosafarbenen Becher trinken oder sich wie die große Schwester kleiden dürfen? Warum keine Puppe herzen oder ein glitzerndes Einhorn? Nils Pickert betont die vielen Möglichkeiten, vom Jungen zum Mann zu werden.

Der freie Autor und Journalist, der sich selbst als "Vollzeitfeminist" bezeichnet, engagiert sich "in Wort und Tat" für den Verein Pinkstinks. Der tritt unter anderem dafür ein, "dass Jungen und Männer zart sein dürfen und Mädchen und Frauen Raum einnehmen können. Frauen als Käpt'n und Männer als Feen: nicht immer, aber auch!"

Redaktion: Regina Tanne

Buchtipp

Nils Pickert: Prinzessinenjungs. Wie wir unsere Söhne aus der Geschlechterfalle befreien. Weinheim: Beltz 2020. 254 Seiten, ISBN: 978-3-407-86587-8. (Erscheint am 11.03.2020.)

Jungs in der Geschlechterfalle – Nils Pickert

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit 19.02.2020 20:37 Min. Verfügbar bis 18.02.2021 WDR 5

Download