Wenn Mama bloggt - Mütter im Netz

Lisa Harmann mit ihrer Blogpartnerin Katharina Nachtsheim

Wenn Mama bloggt - Mütter im Netz

Erziehung, Ernährung, Erschöpfung: Auf immer mehr Blogs schreiben Mütter rund ums Thema "Kind und Familie", manchmal auch über ihr Privatleben. Welche Motivation dahinter steckt, erklärt die bekannte Mama-Bloggerin Lisa Harmann.

Für viele Mütter und Väter ist das Bloggen ein Hobby und eine willkommene Abwechslung. Sie schreiben über ihr Leben mit Kind und sehen sich als Ratgeber oder Inspirationsquelle für andere Eltern. Es gibt inzwischen Mama-Bloggerinnen, die sehr gut von ihren Posts leben können. Für Unternehmen wird es immer wichtiger, mit sogenannten "Influencern" zusammenzuarbeiten. Sie können ihre Zielgruppe so ganz gezielt erreichen. Je mehr Klickzahlen, desto mehr Umsatz.

Einer der erfolgreichsten deutschen Mama-Blogs ist "STADT LAND MAMA". Gründerin Lisa Harmann lässt ihre Leser an ihrem Privatleben teilhaben, ohne zu beschönigen und ohne die Distanz zu verlieren. Sie hat das Stadtleben hinter sich gelassen und lebt mit ihrem Mann und drei Kindern im Bergischen bei Köln. Ihre Blogpartnerin Katharina Nachtsheim wohnt hingegen mit ihrer Familie in Berlin und schreibt über das Leben mit Kindern in der Großstadt.

Lisa Harmann

Mama-Bloggerin Lisa Harmann

Lisa Harmann meint, dass Elternblogs inzwischen eine gesellschaftspolitische Relevanz haben. Immer wieder werden durch Artikel und Beiträge wichtige Debatten angestoßen. Die Politik hat bereits reagiert: Im vergangenen Jahr sind Eltern-Bloggerinnen erstmals zu einer Konferenz ins Familienministerium eingeladen worden.

Autor: Kathrin Augustin

Redaktion: Heiko Hillebrand

Wenn Mama bloggt - Lisa Harmann

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit | 10.10.2018 | 26:50 Min.

Download