Live hören
Jetzt läuft: Scripted Reality von LOVA
20.04 - 21.00 Uhr WDR 5 Redezeit

Köhlmeiers Märchen

Rotkäppchen Linet (Amelia Shankley) und ihre Mutter Lady Jean (Isabella Rossellini) in der Märchenverfilmung von 1987

Köhlmeiers Märchen

Alles andere als Kinderkram: Märchen sind ein zentraler Bestandteil im Werk des österreichischen Schriftstellers Michael Köhlmeier. Sie führen ihn zum Kern des Erzählens – und eröffnen ganz eigene Welten.

Der österreichische Schriftsteller Michael Köhlmeier

Schriftsteller Michael Köhlmeier schreibt Märchen für die Welt von heute.

Märchen sind, sagt Michael Köhlmeier, so etwas wie "die Primzahlen der Literatur": Sie entziehen sich einem schnellen und direkten Verständnis, sie gehorchen eigenen Gesetzmäßigkeiten, sie kunden eher von Seelenzuständen, entziehen sich rationaler Einordnung. Eine anarchische Form des Erzählers – die in einer Jahrtausende währenden Tradition steht.

Märchen passen, so scheint es, nicht in diese Welt – und doch treffen sie die Welt in ihrem Wesen mitunter exakter, als diese mit einem weniger verschlungenen Text möglich wäre. Zumindest den Märchen von Michael Köhlmeier gelingt dies, die klassische Märchen-Motive aufgreifen, zugleich aber auch sehr "heutig" klingen, eine einzigartige Kombination.

Michael Köhlmeiers gesammelte Märchen sind jetzt in einem opulenten Band erstmals zusammengefaßt herausgekommen, der Kölner Künstler Nikolaus Heidelbach hat für die Illustrationen gesorgt. Zugleich erschien vor Kurzem ein Essay, in dem Michael Köhlmeier zwischen den Polen Familie, Freundschaft und Nation über die Bedeutung des "Wir" nachdenkt – auch hier spielen die Großmutter und die Märchen eine wichtige Rolle.

Redaktion: Gundi Große

Literaturtipps:
Die Märchen / Michael Köhlmeier / Illustriert von Nikolaus Heidelbach / Hanser Verlag / 58,00 Euro
Wenn ich wir sage / Michael Köhlmeier / Residenz Verlag / 19,00 Euro

Moderne Märchen – Michael Köhlmeier

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit 27.12.2019 25:43 Min. Verfügbar bis 26.12.2020 WDR 5

Download