Helfer im Ahrtal - Markus Wipperfürth

Markus Wipperfürth vor seiner Landmaschine

Helfer im Ahrtal - Markus Wipperfürth

Am Morgen nach der Flut fuhr Markus Wipperfürth mit seinem Trecker ins Ahrtal, um zu helfen. Einen Tag lang, dachte er. Doch der Landwirt blieb, veröffentlichte bei Facebook Videos über die Not vor Ort und wurde zur Stimme der Helfer:innen.

Zigtausende Freiwillige waren seit der Flut im Ahrtal aktiv, darunter zahlreiche Landwirt:innen und mittelständische Unternehmer:innen mit ihren Maschinen. Sie halfen spontan, ohne zu ahnen, was auf sie zukam. Von Anfang an dabei war der Lohnunternehmer Markus Wipperfürth aus Pulheim. Er wurde zur Stimme der Helfenden und zum Held für die Überlebenden. Seine Videos, die er auf Facebook postete, erzählen von Zerstörung, Ohnmacht und Verzweiflung, aber auch von Mut, Solidarität und tiefer Freundschaft.

Ein Bagger steht in einem Ort im Ahrtal, den das Hochwasser verwüstet hat

Markus Wipperfürth: "Jeder machte, was er gut kann."

Oft erreichten die professionellen Helfer:innen die Flutgebiete erst nach Tagen. Da hatten andere Profis längst begonnen, Schlammberge auf Seite zu schaffen, Wege freizuschaufeln, Menschen zu retten. Es waren Landwirt:innen, Landschaftsarchitekt:innen und Bauunternehmer:innen, die ihre Mitarbeiter:innen mitbrachten und schweres Gerät. "Jeder machte, was er gut kann", berichtet Markus Wipperfürth. "Es war das Handwerk, das geholfen hat. Wir hatten keine Sanitäter da, keine Seelsorger, wir hatten nur uns."

An manchen Tagen erreichten ihn mehr als 450 Anrufe. Sogar die Feuerwehr bat ihn um Hilfe. Aus ganz Deutschland machten sich Landwirt:innen und viele weitere Helfende auf den Weg ins Ahrtal, nachdem sie gesehen hatten, was er und seine Kolleg:innen vor Ort leisten. Mittlerweile werden seine Videos millionenfach gesehen und geteilt.

In der "Redezeit" bei WDR 5 erzählt Markus Wipperfürth, wie die Tage und Nächte im Ahrtal ihn verändert haben. Warum er glaubt, dass der Mensch alles ertragen kann, wenn er nur spürt, er wird getragen von der Gesellschaft. Und warum er im Ahrtal immer noch nach Leichen sucht.

Redaktion: Lioba Werrelmann

Helfer im Ahrtal - Markus Wipperfürth

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit 16.09.2021 24:52 Min. Verfügbar bis 15.09.2022 WDR 5


Download