Klemens Peterhoff

Vom Katholik zum Muslim

Weihnachten: die besinnlichste Zeit des Jahres. Doch immer mehr Christen kommen mit der Kirche nicht mehr klar. Auch der Jesuit Klemens Peterhoff haderte – sein Glaubensweg führte zum Islam. Dem Christentum fühlt er sich dennoch verbunden.

Wieso lässt Gott es zu, dass so viele Menschen leiden? Ist Jesus wirklich Gottes Sohn? Und wer oder was ist Gott? Solche Fragen beschäftigen viele Menschen, auch Klemens Peterhoff. Er hatte Philosophie und Theologie studiert und trat einem Jesuitenorden bei, doch die Antworten auf seine Fragen fand er auch dort letztlich nicht.

Er durchlebte eine Krise und traf einen Therapeuten, der ihm die Augen öffnete. Ausgerechnet der Islam sollte sein Ausweg sein? Er begann eine innere und äußere Reise, die seine Sicht auf Gott und auf die Welt veränderte. Als er in Afrika einen Sufi-Orden besuchte, der ihn an die Urchristen erinnerte, wagte er den entscheidenden Schritt.

Buchtipp

Klemens Peterhoff (2021): Sie nennen mich einen katholischen Muslim. Die Geschichte einer Suche. Gütersloher Verlagshaus, 304 Seiten, 22 Euro

Redaktion: Gundi Große

Vom Katholik zum Muslim - Klemens Peterhoff

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit 22.12.2021 24:13 Min. Verfügbar bis 22.12.2022 WDR 5


Download