Kirsten Boie: Jedes Kind muss lesen lernen!

Kirsten Boie

Kirsten Boie: Jedes Kind muss lesen lernen!

Über 100 Kinder- und Jugendbücher hat Kirsten Boie mittlerweile geschrieben. Die Schriftstellerin liest in Schulen und auch in sozialen Brennpunkten und hält Bildungsarmut für das größte soziale Problem unserer Zeit.

Berühmt wurde Kirsten Boie mit Kinderbüchern vom gewitzten Ritter Trenk, Meerschweinchen King Kong oder Seeräuber Moses. Aber auch mit Büchern für Jugendliche, in denen sie leicht und wie nebenbei von schweren Dingen erzählt wie "Ringel Rangel Rosen" oder "Schwarze Lügen". Und natürlich "Wir Kinder aus dem Möwenweg", ihre Kinderbande aus einer deutschen Reihenhaussiedlungsidylle.

Kirsten Boie zählt zu den wichtigsten zeitgenössischen Kinder- und Jugendbuchautoren. Seit den Möwenweg-Büchern wird sie gerne als deutsche Astrid Lindgren bezeichnet, da einige Episoden an Bullerbü-Erzählungen erinnern. Die ehemalige Lehrerin engagiert sich seit vielen Jahren für afrikanische Aidswaisen im Swasiland und für die ärmeren Kinder in ihrer Heimatstadt Hamburg.

Wenn Kirsten Boie in Grundschulen liest, beobachtet sie: Vor allem Kinder aus bildungsfernen Elternhäusern können nicht so lesen und zuhören, dass sie den Sinn von kurzen Hauptsätzen verstehen. Deshalb initiierte sie – gemeinsam mit prominenten Unterstützern - die Hamburger Erklärung und fordert: Jedes Kind muss lesen lernen!

Redaktion: Andrea Peters und Beate Wolff

Jedes Kind muss lesen lernen! - Kirsten Boie

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit | 01.10.2018 | 25:56 Min.

Download