Kraftwerk und die Kraft der Musik

Karl Bartos

Kraftwerk und die Kraft der Musik

16 Jahre lang spielte er mit der Gruppe "Kraftwerk" eine neue Musikform, dann stieg er aus und ging seiner eigenen musikalischen Wege: Karl Bartos, im Frühsommer 65 Jahre alt geworden.

Mit Kraftwerk sang er "Wir sind die Roboter", Karl Bartos, in Berchtesgaden vor 65 Jahren geboren, in Düsseldorf aufgewachsen, Musik studiert und in die dortige Musikszene eingetaucht und aktiv mit dabei, eine neue musikalische Stilrichtung zu etablieren. Das währte 16 Jahre, dann sagte Karl Bartos Kraftwerk Adé, merkte, dass er sich musikalisch anders entwickeln wollte. Der Erfolg, den Kraftwerk auch weiterhin hatte, war in diesem Maße Karl Bartos nicht beschieden. Es folgten eine Berufung an die Hochschule der Künste in Berlin und experimentelle Formen, sich in der Musik anders als zuvor zu orientieren. Doch Bartos konnte gedanklich nicht von Kraftwerk lassen, konnte auch nach zwei Jahrzehnten nicht richtig nachvollziehen, warum es Anfang der 90er Jahre zum Bruch mit Kraftwerk gekommen und eine mehr als musikalische Freundschaft zerbrochen war. Daraus entstand ein dickes Buch, Bartos' 600 Seiten starken Klangbiographie unter dem Titel "Der Klang der Maschine."

Redaktion: Mark vom Hofe

Kraftwerk und die Kraft der Musik - Karl Bartos

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit | 22.12.2017 | 28:42 Min.

Download