Live hören
ARD Infonacht
23.03 - 06.00 Uhr ARD Infonacht
Klarna-App auf einem Handy-Display mit dem Motto "Buy now. Pay Later."

Per Klick in die Überschuldung – Julia Pitters

Etwa 6,2 Millionen Menschen in Deutschland gelten als überschuldet. Schulden anzuhäufen wird in Zeiten von Onlinezahlungen und Ratenkäufen immer einfacher – und gilt unter jungen Menschen auch noch als 'cool'. Die Wirtschaftspsychologin Julia Pitters sieht die Entwicklung kritisch.

Portätfoto von Julia Pitters

Die Wirtschaftspsychologin Julia Pitters

Sie teilen ihre Schulden in Höhe von mehreren tausend Euro aus Social-Media-Plattformen und fügen Hashtags wie #Klarnaschulden oder #Shoppingsucht hinzu. Im Sommer 2022 macht ein Trend im Online-Netzwerk TikTok die Runde: Junge Erwachsene teilen die Höhe der Schulden, die sie beim Zahlungsdienstleister Klarna angesammelt haben wollen. Nicht um Aufmerksamkeit auf das Thema Überschuldung zu lenken, sondern viel mehr um damit zu prahlen.

So genannte "Buy now, pay later"-Angebote, durch welche man den teuren Computer, das Wunschhandy oder neue Kleidung kaufen kann und erst später bezahlen muss,  führen schnell in die Schuldenfalle. Doch wie genau haben diese Zahlungsangebote und Dienstleister unser Konsumverhalten beeinflusst und verändert? Wo liegen die Gefahren und braucht es eine stärkere Regulierung der Zahlungsdienstleister?

Redaktion: Valentina Dobrosavljević

Per Klick in die Überschuldung – Julia Pitters

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit 23.11.2022 21:21 Min. Verfügbar bis 23.11.2023 WDR 5


Download