Live hören
Jetzt läuft: DNA von Flavia Coelho

Über Alleinsein und Egoismus

Jürgen Domian bei der Aufzeichnung der WDR-Talkshow 'Kölner Treff' im WDR Studio

Über Alleinsein und Egoismus

Vom Kabelträger zum Kummerkasten NRWs: Kein anderer Moderator hat wohl so viele intime Interviews geführt wie Jürgen Domian. In der Redezeit spricht er über Menschen, Stille und wann er aufhört, zu argumentieren.

Er ist wach, während die meisten Menschen in Nordrhein-Westfalen schlafen: Jürgen Domian. Zuerst mit seinem nächtlichen Talkformat "Domian", zuletzt mit der Fernsehsendung "Domian live". Hier konnte er nach über 20 Jahren die Anrufenden nicht nur hören, sondern auch sehen. Corona veränderte die Show allerdings schnell, statt Publikum und Gästen gab es die gewohnt empathischen Telefonate. Einsamkeit, Sorgen, ungewöhnliche Lebensgeschichten oder Neigungen: Jürgen Domian hat in tausenden Interviews vieles gehört. Wie hat der Autor und Moderator 2020 erlebt? 

So gesellig der Gummersbacher ist, er selbst liebt das Alleinsein. Der 62-Jährige ist genervt von dem Egoismus der Leute, der sich seiner Ansicht nach in den vergangenen Monaten zugespitzt hat. Und er mischt sich ein. In aktuelle gesellschaftliche Themen wie die Klima- und Querdenken-Diskussion, dafür bekommt er auch Gegenwind. Wie geht der - gewollt nicht immer neutrale - Moderator Jürgen Domian damit um?

Redaktion: Beate Wolff

Über Alleinsein und Egoismus – Jürgen Domian

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit 24.12.2020 20:57 Min. Verfügbar bis 24.12.2021 WDR 5


Download