Live hören
WDR 5 Radio mit Tiefgang
23.03 - 06.00 Uhr ARD Infonacht

Reisender und Menschenforscher – Juan Moreno

Porträtfoto von Juan Moreno

Reisender und Menschenforscher – Juan Moreno

Reisen gehört zu seinem Beruf. Aber die Reiseziele des Journalisten Juan Moreno sind nicht die schönsten, sondern oft die gefährlichsten dieser Welt. Zu erfahren, wie Menschen dort leben, macht für ihn das Glück des Unterwegsseins aus.

Quer durch Europa in einem Bus voller Arbeitsmigranten, über die gefährlichste Flüchtlingsroute der Welt von Kolumbien nach Panama, in einem Kanu unterwegs mit einem indonesischen Seenomaden oder mit frommen Pilgern auf dem Jakobsweg: Der Journalist Juan Moreno macht keinen "Erholungsurlaub". Er ist kein Tourist, er ist Reisender.

Seine Vorstellung vom Glück des Unterwegsseins ähnelt den klassischen Idealen früher Bildungsreisen: "Ich möchte wissen, wie ein anderes Leben ist. Hinfahren, fragen, zuhören, lernen, darum reise ich." Dass schon so manches Reiseziel lebensgefährlich war, ist ihm dabei bewusst.

Aber das Entscheidende ist, Menschen in extremen Lebensbedingungen zu begegnen und sich auf ihre Vorstellungen von Leben einzulassen. Egal, ob es sich dabei um eine Flüchtlingsfamilie, einen Auftragsmörder in Kolumbien oder einen Milchbauern in Sibirien handelt. Solche Helden des Alltags haben nie die große Weltbühne betreten. Aber im besten Fall haben sie begriffen, was auch Juan Moreno als Fazit aus seinen bisherigen Reisen mitgenommen hat: "Glück ist kein Ort."

Redaktion: Julia Lührs

Reisender und Menschenforscher – Juan Moreno

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit 06.12.2021 22:43 Min. Verfügbar bis 06.12.2022 WDR 5


Download