Live hören
Jetzt läuft: Dub die wup (rundfunk 3000 remix) von Mollono.Bass

Dement im Krankenhaus

Eine Wandtapete mit Landschaftsaufnahmen hängt in einem speziell für demenzkranke Patienten eingerichteten Zimmer.

Dement im Krankenhaus

In einer Klinik sind Demenzkranke oft "unpassende Patienten", da sie die Arbeitsabläufe auf den Kopf stellen. Dr. Jochen Hoffmann kritisiert in der Redezeit, dass die meisten Krankenhäuser viel zu schlecht auf diese Menschen vorbereitet sind.

Für demenzkranke Patienten ist ein Krankenhausbesuch eine Extremsituation, in der besondere Rücksicht geboten ist. Ohne speziell geschultes Fachpersonal ist eine angemessene Betreuung der Betroffenen fast unmöglich. Doch auch für die Angehörigen bedeutet so ein Besuch Stress und sie sind oft mit der Situation überfordert.

Jochen Hoffmann

Chefarzt Dr. Jochen Hoffmann

Viele Demenzkranke können die Hektik und die Reizüberflutung in Krankenhäusern nicht verarbeiten. Sie können sich nicht einfach dem medizinischen System anpassen, das auf Effizienz ausgerichtet ist und stören daher oft den Arbeitsalltag in der Klinik, sagt Dr. Hoffmann. Deshalb gelten sie als "unpassende Patienten".
Die Station Silvia im Kölner Malteser Krankenhaus St. Hildegardis hat sich auf Patientinnen und Patienten mit Demenz spezialisiert. Dr. Jochen Hoffmann ist der Leiter dieser "Special Care Unit für Demenz", die vor zehn Jahren eröffnet hat. Er engagiert sich für einen besseren und angemesseneren Umgang mit demenzkranken Patienten.

Redaktion: Beate Wolff

Dement im Krankenhaus - Dr. Jochen Hoffmann

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit 22.02.2019 27:43 Min. WDR 5

Download