Live hören
Jetzt läuft: Ha Long Bay von Sofiane Pamart

Trump geht – was bleibt? Jan-Werner Müller

Ein Mann trägt einen Banner mit der Aufschrift "Impeachment", im Hintergrund das Capitol

Trump geht – was bleibt? Jan-Werner Müller

"Trump ist das Symptom, nicht die Ursache", sagt der Politikwissenschaftler Jan-Werner Müller. Was bedeutet das für die Zukunft der USA? Und wie können Demokratien und Gesellschaften lernen, mit Rechtspopulisten umzugehen?

Porträt von Jan-Werner Müller

Jan-Werner Müller, Politologe

Heute (20.01.2021) wird Joe Biden als 46. Präsident der USA vereidigt. Viele sehen es als seine wichtigste Aufgabe an, das Land zu einen. Doch vier Jahre Donald Trump werden Spuren hinterlassen. Jan-Werner Müller glaubt, dass Konflikte grundsätzlich zur Demokratie gehören. Denn diese Staatsform erlaubt es uns, Konflikte auf friedliche Weise zu lösen. Seit Jahren aber stilisiert die Republikanische Partei in den USA den politischen Gegner zum existentiellen Feind – eine Entwicklung, die lange vor Donalds Trumps Erscheinen auf der politischen Bühne ihren Anfang genommen hat. Und daran muss sich grundsätzlich etwas ändern, glaubt Jan-Werner Müller.

Jan-Werner Müller kommt aus NRW. Seit 2005 lehrt er an der Princeton University in den USA Politische Theorie. Aus dem Jahr 2016 stammt sein viel beachteter Essay "Was ist Populismus?". Aktuell ist der Politikwissenschaftler als Fellow am Wissenschaftskolleg zu Berlin und beschäftigt sich mit "kritischer Infrastruktur" von Demokratien. Was brauchen Demokratien, um Polarisierung zu überwinden und inhaltliche Auseinandersetzungen zu stärken?

Redaktion: Valentina Dobrosavljevic

Buchtipps

Jan-Werner Müller (2019): Furcht und Freiheit. Für einen anderen Liberalismus. Suhrkamp Verlag. 171 Seiten, 16 Euro, ISBN: 978-3-518-07513-5. Ausgezeichnet mit dem Bayerische Buchpreis 2019.

Jan-Werner Müller (2016): Was ist Populismus? Ein Essay. Suhrkamp Verlag. 160 Seiten, 15 Euro, ISBN: 978-3-518-07522-7.

Trump geht – was bleibt? Jan-Werner Müller

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit 20.01.2021 24:15 Min. Verfügbar bis 20.01.2022 WDR 5


Download