25 Jahre "Humba-Party" – Jan Krauthäuser

Humba-Party in Köln: Ein Dutzend Kostümierte stehen auf einer Bühne, dahinter der Schriftzug "Humba"

25 Jahre "Humba-Party" – Jan Krauthäuser

Köln ist Karneval. Die Humba-Party in Köln ist besonderer Karneval. Sie wird dieses Jahr 25 Jahre alt. Initiator Jan Krauthäuser erzählt in der Redezeit mit Sabine Brandi, was Karneval für ihn bunt macht – und politisch.

Porträt von Jan Krauthäuser

Jan Krauthäuser, Initiator der Humba-Party in Köln

Beobachter und Fans der Party umreißen das Phänomen wie folgt: Die Humba-Party in einem bekannten Kölner Theater erweitert den Kölner Karneval durch viele musikalische Farben, belebt Altes und Originales wieder und fördert Neues. Sie feiert lokale Traditionen auf völkerverbindende Art und Weise.

"Deshalb haben Schunkel-Allergiker dank Humba jetzt noch weniger Grund, über die tollen Tage auszuwandern – während umgekehrt viele Rechtsrheinische, ob von der Ostsee oder vom Schwarzmeer, nicht mehr fremdeln müssen, wenn in Köln die fünfte Jahreszeit beginnt", schrieb der damalige Programmchef von WDR 5, Wolfgang Schmitz, zum 11. Jubiläum der Humba-Party.

Humba will zeigen – auch mit dem dahinterstehenden Verein und anderen Veranstaltungen und Aktivitäten –, wie man auf unterhaltsame Art ein Stück weit Politik betreiben kann. Der Anspruch lautet: kulturelle Grenzen innerhalb der Gesellschaft zu überwinden, um so ein friedliches Miteinander zu schaffen. Ein hehres Ansinnen. Aber was ist dran? Wir überprüfen es – in der Redezeit mit dem Initiator der Party Jan Krauthäuser.

Redaktion: Heiko Hillebrand

25 Jahre "Humba-Party" – Jan Krauthäuser

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit 20.02.2020 25:46 Min. Verfügbar bis 19.02.2021 WDR 5

Download