Ein Leben für den Pferdesport

Isabell Werth auf einem Pferd bei den LONGINES FEI World Cup Finals Paris am 13.04.2018

Ein Leben für den Pferdesport

Es ist die Liebe zu ihren Pferden, der Isabell Werth 25 Jahre Spitzensport verdankt. In der Redezeit erzählt die Dressurreiterin von Paradehengsten, Nachwuchspferden, Krisen und Höhenflügen ihrer langen Karriere.

Portträt von Isabell Werth

Isabell Werth, Dressurreiterin

Isabell Werth ist die erfolgreichste Dressurreiterin der Welt. Das verdankt sie ihrem besonderen Zugang zu Pferden und ihrer Gabe, rechtzeitig zu erkennen, was ein Pferd im nächsten Augenblick tun wird oder tun will. Den Umgang und die Achtung vor Tieren lernte die Rheinbergerin von klein an auf dem elterlichen Bauernhof. Als Reiterin sammelte sie erste Erfahrungen auf ländlichen Turnieren im Springen und in der Vielseitigkeit.

Inzwischen kann Werth auf eine einzigartige 25-jährige Karriere zurückblicken: Sie ist sechsfache Olympiasiegerin mit insgesamt zehn Olympischen Medaillen, siebenfache Weltmeisterin, vierzehnfache Europameisterin und vierzehnfache Deutsche Meisterin. Zuletzt siegte sie bei den Weltmeisterschaften in den USA. Zudem gelang es ihr, mehr als zwei Dutzend Pferde für den großen Dressursport auszubilden. Auch mit 49 Jahren denkt die erfolgreichste Reiterin und Dressurreiterin aller Zeiten noch lange nicht an ein Karriereende.

Redaktion: Julia Lührs

Ein Leben für den Pferdesport - Isabell Werth

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit | 06.11.2018 | 27:11 Min.

Download