Heidi Kastner über Dummheit

Eine Nahaufnahme von Heidi Kastner, sie blickt nach rechts an der Kamera vorbei

Heidi Kastner über Dummheit

Ein Sprichwort sagt, gegen Dummheit sei kein Kraut gewachsen. Das stimmt leider, meint die Gerichtspsychiaterin Heidi Kastner. Dummheit begegne uns ständig und überall.

Heidi Kastner ist Österreicherin, Fachärztin für Psychiatrie und Neurologie. Sie beobachtet, dass Dummheit sich kaum genau definieren lässt, sie sei vielmehr eine Einstellung. Dazu habe Dummheit verschiedene Facetten, unter anderem die Tendenz, Fakten zu ignorieren. Sie trete in allen Gesellschaftsschichten auf. Und Dummheit mache auch nicht Halt vor intelligenten Menschen, die glauben, sie fällten ihre Entscheidungen klar und rational.
Dumme verstünden sich auch nicht als Teil der Gemeinschaft: Für sie ständen die eigenen Belange an erster Stelle. "Dumme Menschen zeigen kaum Verantwortung für etwas. Und sie sind davon überzeugt, dass nicht sie, sondern immer die anderen Schuld haben. Sie stellen sich selbst nicht infrage." Ein Gespräch über die Gefahren für unser Zusammenleben, wenn zu viele Dumme das Sagen haben.

Buchtipp: Heidi Kastner (2021): Dummheit. Kremayr & Scheriau Verlag. 128 Seiten. 18 Euro. ISBN 978-3-218-01288-1

Redaktion: Lioba Werrelmann

Über Dummheit – Heidi Kastner

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit 14.01.2022 24:35 Min. Verfügbar bis 14.01.2023 WDR 5


Download