Live hören
Jetzt läuft: Not today von Alessia Cara
23.03 - 06.00 Uhr ARD Infonacht

Freie Kultur-Szene: Not und Zuversicht

Die Zuschauerränge im Klever XOX-Theater ohne Zuschauer.

Freie Kultur-Szene: Not und Zuversicht

Kultur gibt es momentan vor allem digital – Corona hat Musik und Theater in die Zwangspause geschickt. Freie Kulturschaffende sind besonders stark betroffen. Harald Redmer kennt die Szene und ihre Nöte. Er macht aber auch Hoffnung auf bessere Zeiten.

Harald Redmer

Schauspieler und Produzent Harald Redmer blickt trotz Kultur-Lockdown positiv in die Zukunft.

Im Unterschied zu städtischen Kulturinstitutionen oder denen des Landes ist die freie Szene in Nordrhein-Westfalen derzeit existentiell gefährdet, sagt Harld Redmer. Für nicht fest angestellte Schauspieler*innen, Tänzer*innen, Musiker*innen, Autor*innen ist die Finanzierung ihrer Arbeit ja nicht langfristig gesichert. Fördermittel sind meist projektgebunden und müssen immer wieder neu beantragt werden.

Aber die Kreativität der freien Szene, die seit Beginn der Pandemie sichtbar ist, gibt auch Hoffnung, sagt der Gast in der Redezeit, der 2020 für den Kulturrat NRW die Corona-Sprechstunde machte, in der sich Künstlerinnen und Künstler über Förderprogramme beraten lassen können. Längst gäbe es mehr Ideen als das zu streamen, was "früher" auf den Bühnen des Landes stattfand.

Harald Redmer lebt und arbeitet als freier Schauspieler, Regisseur, Produzent und Dramaturg in Münster. Er leitete viele Jahre das NRW Landesbüro für Darstellende Künste.

Er ist sicher, dass nach Corona auch das aus der Not geborene Neue seinen Platz in der Kultur finden wird.

Redaktion: Regina Tanne

Freie Kultur-Szene: Not und Zuversicht – Harald Redmer

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit 03.03.2021 23:51 Min. Verfügbar bis 03.03.2022 WDR 5


Download