Live hören
ARD Infonacht
23.03 - 06.00 Uhr ARD Infonacht
Dr. Franziska Tanneberger, Leiterin des Greifswald Moor Centrum (GMC)

Moorschutz ist Klimaschutz – Franziska Tanneberger

Moore galten als unnütz und unheimlich, deshalb wurden sie jahrhundertlang trockengelegt. Dabei werden sie dringend gebraucht, weiß die Moorforscherin Franziska Tanneberger: Als CO2-Speicher, ohne den Deutschland seine Klimaziele nicht erreichen kann.

Franziska Tanneberger von der Universität Greifswald weiß, erst wenn Moorflächen trockengelegt sind, stoßen sie enorm viel schädliches Kohlendioxid aus, bekannt als das gefährliche Treibhausgas. Nur ein Bruchteil der Moore in Deutschland ist noch intakt. Ginge es nach Tanneberger, der Leiterin des Greifswalder Moorcentrums, müssten alle einst trockengelegte Moorflächen wieder vernässt werden.

Aber Moore waren lange schlecht angesehen, unheimlich und unnütz. Dabei werden die dunkelbraunen Moore als Kohlenstoff-Speicher gebraucht. Für die Klimawissenschaftlerin Franziska Tanneberger wird uns der Schutz der Moore in Zukunft ähnlich beschäftigen wie der Kohleausstieg. Denn nur intakte, nasse Moore speichern mehr Kohlendioxid als jedes andere Ökosystem der Welt.

Redaktion: Jessica Eisermann

Buchtipp:

David Blackbourn (2008): Die Eroberung der Natur: Eine Geschichte der deutschen Landschaft. Aus dem Englischen von Udo Renner (Originaltitel: The Conquest of Nature. Water, Landscape and the Making of Modern Germany). München: Pantheon Verlagsgruppe. 592 Seiten. ISBN 978-3-570-55063-2

Moorschutz ist Klimaschutz – Franziska Tanneberger

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit 23.02.2022 23:07 Min. Verfügbar bis 23.02.2023 WDR 5


Download