Live hören
Jetzt läuft: Samberland von Dominique Fillon Trio

Angst essen Seele auf - Franziska Seyboldt

Schatten eines Mannes hinter einer Milchglasscheibe

Angst essen Seele auf - Franziska Seyboldt

Wie die Angst zum ständigen Begleiter wird, beschreibt die Journalistin Franziska Seyboldt in "Rattatatam, mein Herz", ein Buch jenseits gängiger Ratgeber-Literatur und mit sehr persönlichen Einblicken in ein Leben ohne Sicherheit.

Erzählerisch und mit Leichtigkeit in der Sprache rüttelt Franziska Seyboldt an dem gesellschaftlichen Tabu Angststörung. Sie wagt sich aus der Anonymität ins mediale Rampenlicht, schildert ihre persönlichen Erfahrungen, Gedanken und Gefühle.

Franziska Seyboldt

Franziska Syboldt schildert eindrücklich und humorvoll ihre persönlichen Erfahrungen

Die Angststörung begann als sie zwölf war. Als Frau mit einer generalisierten Angststörung an die Öffentlichkeit zu gehen, verlangt Mut. Dieser Schritt war wohlüberlegt und verdient Respekt. Denn hier lässt jemand nicht nur tief in seine Seele blicken, hier bekennt sich auch jemand zu seiner psychischen Erkrankung. Franziska Seyboldt beschreibt sehr eindrücklich und mit viel Humor, wie sich Angst ohne Grund anfühlt, wie sehr Angst das Leben beeinträchtigt und wie man mit ihr besser klarkommen kann.

Literaturtipp

Franziska Seyboldt (2018): Rattatatam, mein Herz: Vom Leben mit der Angst
Köln: Kiepenheuer & Witsch, 221 Seiten

Redaktion: Jessica Eisermann

Angst essen Seele auf - Franziska Seyboldt

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit | 14.12.2018 | 26:46 Min.

Download

Stand: 13.12.2018, 09:00