Der Skisport und der Klimawandel – Felix Neureuther

Der Skisport und der Klimawandel – Felix Neureuther

Felix Neureuther gewann 13 große Ski-Rennen und fünf WM-Medaillen. Heute setzt sich der frühere Skistar kritisch mit dem internationalen Skisport auseinander. Und er engagiert sich für die Rettung der Alpen.

Felix Neureuther ist am Fuß der Zugspitze in Garmisch Patenkirchen groß geworden. Der Sohn von Rosi Mittermaier und Christian Neureuther ist der erfolgreichste deutsche Skirennläufer im Weltcup. Er erlebte hautnah mit, wie sehr die Alpen und deren Ökosystem unter dem Klimawandel leiden. 2019 beendete er seine Ski-Karriere und gründete zunächst die Stiftung "Beweg dich schlau". Sie soll Kindern zu mehr Bewegung (an der frischen Luft) verhelfen.

Schon lange warnt der zweifache Familienvater vor den ökologischen Risiken des Skitourismus und des Skirennsports – er fordert, beides möglichst umweltfreundlich und nachhaltig zu gestalten. Felix Neureuther ist auch ein Kritiker der Vergaberichtlinien bei olympischen Spielen. Somit ist er als ARD-Experte auch nicht bei den Olympischen Winterspielen in Peking vor Ort dabei.

Buchtipp

Felix Neureuther, Michael Ruhland (Autoren), Bernd Ritschl (Fotograf) (2021): Unsere Alpen. Ein einzigartiges Paradies und wie wir es erhalten können. Bildband. München: National Geographic Buchverlag. 192 Seiten, ISBN‎ 978-3866907904, 39,99 €.

Redaktion: Heiko Hillebrand

Der Skisport und der Klimawandel – Felix Neureuther

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit 02.12.2021 24:01 Min. Verfügbar bis 02.12.2022 WDR 5


Download