Wo steht der Frauenfußball zur WM? – Felicia Mutterer

Spielerinnen der deutschen Fußball-Nationalmannschaft

Wo steht der Frauenfußball zur WM? – Felicia Mutterer

"Weißt Du eigentlich, wie ich heiße?" fragen nacheinander Alexandra Popp, Melanie Leupolz und Dzsenifer Marozsán in einem Spot zur Frauenfußball WM. Sie kennen sie nicht? Die Moderatorin und Journalistin Felicia Mutterer fragt sich, warum.

Felicia Mutterer

Die Journalistin Felicia Mutterer will den Frauenfußball präsenter machen.

Die deutsche Frauen-Nationalmannschaft hat pünktlich zur Fußballweltmeisterschaft in Frankreich zu alter Stärke zurückgefunden. Das hoffen zumindest die Fans. Nach der Goldmedaille bei Olympia 2016 begann ein schwieriger Umbruch im deutschen Team. Die neuformierte Mannschaft durchlief fast zwei Jahre lang ein Tal der Tränen, kämpfte sich aber wieder heraus und will jetzt bei der WM voll angreifen. Eigentlich guter Stoff für eine Heldengeschichte. Blöd nur, wenn sich den Blockbuster kaum jemand anschaut. Die kritische Journalistin Felicia Mutterer hat Anfang des Jahres den Podcast "Female Kick" ins Leben gerufen, um Top-Fußballerinnen eine Bühne zu geben. Mutterer ist selbst unter anderem Sportjournalistin und versteht nicht, warum sich Medien und Zuschauer nicht auch für weibliche Helden interessieren.

Podcast-Tipp
Female Kick. Ein Podcast von Felicia Mutterer / femalekick.com (seit 2019)

Redaktion: Jessica Eisermann

Wo steht der Frauenfußball zur WM? - Felicia Mutterer

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit 07.06.2019 27:04 Min. Verfügbar bis 06.06.2020 WDR 5

Download