Als "Piefke" unter Österreichern

Dirk Stermann

Als "Piefke" unter Österreichern

Auch in Österreich ist der Rechtspopulismus auf dem Vormarsch. In der Redezeit erzählt der deutsche Kabarettist Dirk Stermann warum man sich über die Rechte lustig machen muss, über die Eigenarten der Österreicher und ihre deftige Abneigung gegen Deutsche.

Deutsche, die nur kurz in Österreich sind, merken oft gar nichts von dieser Abneigung, denn die Österreicher verpacken ihre Häme charmant - und manchmal versteht man sie auch einfach nicht. Aber diese Antipathie ist verbürgt und als "Antigermanismus" sogar wissenschaftlich erforscht.

Der deutsche Kabarettist Dirk Stermann lebt schon seit 30 Jahren in Österreich. "Ich hatte keine Meinung zu den Österreichern. Aber womit ich nicht gerechnet hatte: Jeder Österreicher hatte eine Meinung zu den Deutschen", erzählt er in seinem Buch "Sechs Österreicher unter den ersten fünf". Er selbst sollte gar "entpiefkenisiert" werden.

Christoph Grissemann und Dirk Stermann

Und, ist das gelungen? Auf jeden Fall hat Stermanns Aussprache eine leicht österreichische Färbung angenommen, ansonsten kam ihm manches an der österreichischen Art auch entgegen, etwa die Abgründigkeit des österreichischen Humors. So ist es kein Wunder, dass Stermann gerne dort geblieben ist und zusammen mit seinem Kabarett-Partner Christoph Grissemann zu den beliebtesten Unterhaltern Österreichs gehört.

Redaktion: Gundi Große

Als "Piefke" unter Österreichern

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit | 27.09.2018 | 25:08 Min.

Download