Christoph Kuckelkorn - Auf Tod und Leben

Porträt Christoph Kuckelkorn

Christoph Kuckelkorn - Auf Tod und Leben

Die Gegenwart des Todes hilft, im Augenblick zu leben. Davon ist Christoph Kuckelkorn überzeugt. Der 55-Jährige ist nicht nur Bestatter in der fünften Generation, sondern auch Präsident vom Festkomitee Kölner Karneval.

Christoph Kuckelkorn will den Tod aus der Tabuzone in die Gesellschaft zurückholen und den Respekt vor den Verstorbenen mit den Ritualen der Trauerarbeit zusammenbringen. Und das mit sehr viel Lebensfreude. Weil er immer wieder gefragt wurde, wie ein Bestatter arbeitet, wie er Sterben und Karneval zusammenbringt, hat Kuckelkorn das Buch "Der Tod ist dein letzter großer Termin" geschrieben.

Christoph Kuckelkorn

Die Session beginnt

Seinen Beruf sieht er als Berufung. Immer wieder begegne er den unterschiedlichsten Menschen, höre neue Geschichten oder erlebe Situationen, die ihn auf besondere Art berührten. Christoph Kuckelkorn hat viele Kölner Persönlichkeiten beerdigt, darunter Willy Millowitsch, Dirk Bach, Guido Westwelle und Kardinal Meisner.

Karneval ist für Kuckelkorn, der viele Jahre Zugleiter des Kölner Rosenmontagszuges war, ein Integrationsprojekt. Die närrische Zeit bringe Menschen aller Schichten, Herkünfte und Begabungen zusammen. Vieles aus seinem Hauptberuf ist seiner Meinung nach auch im Karneval gefragt: gute Vorbereitung, perfekte Organisation, schlüssige Dramaturgie und gutes Timing.

Buch:
Christoph Kuckelkorn: Der Tod ist dein letzter großer Termin. Ein Bestatter erzählt vom Leben. Fischer Verlag Frankfurt 2020, 284 Seiten, 16 Euro

Redaktion: Regina Tanne

Christoph Kuckelkorn - Auf Tod und Leben

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit 29.01.2020 24:32 Min. Verfügbar bis 28.01.2021 WDR 5

Download