Die Last der Aufgaben – Christine Syrek

Terminkalender vor aufgeklapptem Laptop mit Headset

Die Last der Aufgaben – Christine Syrek

Einen Berg Arbeit vor sich her zu schieben, ist kein gutes Gefühl. Die Wirtschaftspsychologin Christine Syrek forscht zur Frage, warum ständiger Druck zum modernen Arbeitsleben dazugehört und wie wir konstruktiv damit umgehen können.

Wirtschaftspsychologin Christine Syrek

Wirtschaftspsychologin Christine Syrek

Ein wesentlicher Aspekt ist für Christine Syrek die Flexibilisierung der Arbeitswelt, die die Grenzen zwischen Arbeit und Freizeit immer mehr verwischt. "Always on – never done" ist eine der Formeln, mit denen sich das Problem ständiger Erreichbarkeit umschreiben lässt – etwa durch die aufs Smartphone umgeleiteten Mails. Die modernen Möglichkeiten der Kommunikation seien einerseits zwar ausgesprochen komfortabel; andererseits stellen sie eine Ursache dar für eine wachsende Informationsüberflutung, die oft mit steigenden beruflichen Erwartungen einhergehe. "Was hilft es, wenn ich spätabends noch schnell die Mails checke, die ich dann am nächsten Morgen im Büro bearbeiten muss – außer dass es mir vielleicht den Schlaf raubt?" sagt Christine Syrek. Sie plädiert dafür, das eigene Arbeitsverhalten kritisch zu hinterfragen.

Redaktion: Moritz Folk

Die Last der Aufgaben – Christine Syrek

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit 02.10.2020 22:08 Min. Verfügbar bis 02.10.2021 WDR 5

Download