Humboldt - Ein Weltentdecker neu entdeckt

Denkmal von Alexander Freiherr von Humboldt vor der Humboldt-Universität in Berlin

Humboldt - Ein Weltentdecker neu entdeckt

2019 jährt sich der Geburtstag von Alexander von Humboldt zum 250. Mal. Autor und Journalist Rüdiger Schaper spricht in der Redezeit über die Biografie, die er anlässlich des Jubiläums über den Weltentdecker geschrieben hat.

In London und Paris war Alexander von Humboldt eine bekannte Person und traf 1804 sogar den US-Präsidenten Thomas Jefferson. Selbst Napoleon soll eifersüchtig auf ihn gewesen sein. "Ansichten der Natur" war Humboldts erstes Werk und wurde zum Vorbild für alle Populärwissenschaften, weil es verständliche Texte und viele Bilder enthielt. Heute wäre er mit seiner Leidenschaft für Abbildungen, Grafiken und Karten als populärer Publizist vermutlich aktiv in den sozialen Medien unterwegs, sagt Rüdiger Schaper.

Rüdiger Schaper

Buchautor und Journalist Rüdiger Schaper

Schaper ist den vielen Hinterlassenschaften des großen Naturreisenden und Forschers auf die Spur gegangen. Denn Humboldts Erbe ist über die ganze Welt verstreut und bisher nur schwer zugänglich. Das ändert sich mit der Digitalisierung seines Nachlasses. Für sein Buch Alexander von Humboldt: Der Preuße und die neuen Welten hat Rüdiger Schaper drei Jahre intensiv recherchiert - neben seinem Job als Leiter des Kulturressorts des Tagesspiegels in Berlin.

Redaktion: Heiko Hillebrand

Literaturtipp:
Alexander von Humboldt, Der Preuße und die neuen Welten / Rüdiger Schaper / Siedler / 20,00 Euro

Humboldt neu entdeckt - Rüdiger Schaper

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit 16.01.2019 28:43 Min. Verfügbar bis 16.01.2020 WDR 5

Download