Alexander Görlach

Droht Taiwan das Schicksal der Ukraine? – Alexander Görlach

Immer wieder hat der chinesische Machthaber Xi Jinping gedroht, Taiwan mit Gewalt einzunehmen. Denn die Volksrepublik China erhält den Anspruch auf Wiedervereinigung aufrecht.

Anfang August reiste die Sprecherin des amerikanischen Repräsentantenhauses, Nancy Pelosi, nach Taiwan. Der Besuch einer bedeutenden Politikerin aus den USA wurde von der chinesischen Führung als Provokation empfunden.

China veranstaltet seitdem ein großes See-Manöver rund um die Insel Taiwan. Damit haben die seit Jahrzehnten schwelenden Spannungen zwischen der Volksrepublik China und der von Peking als abtrünnig empfundenen Insel einstweilen ihren Höhepunkt erreicht. China hat Taiwan nie als eigenständig anerkannt, doch kein chinesischer Politiker hat so unverhohlen mit einer Invasion gedroht wie Xi Jinping.

Die Fragen, die nun diskutiert werden, erinnern an jene im Konflikt zwischen Russland und der Ukraine: Bis zum Überfall der Russen wurde ebenfalls gefragt, ob ein solches Verhalten rational wäre, ob Russland das Risiko eingehen würde, sich selber zu schädigen.

Auch China würde mit einer Invasion Taiwans viel riskieren, sagt der Autor Alexander Görlach. Aber die Auswirkungen eines Krieges im Westpazifik wären für die gesamte Welt gewaltig: Sowohl die USA als auch Europa, allen voran Deutschland, sind auf vielfältige Weise mit den Industrien in China und auch Taiwan verflochten.

Redaktion: Barbara Geschwinde

Buchtipp

Alexander Görlach (2022): Alarmstufe rot. Wie Chinas aggressive Außenpolitik im Pazifik in einen globalen Krieg führt.
Hamburg: Hoffman und Campe Verlag GmbH. 240 Seiten. 24 Euro. ISBN: 978-3455013863

Droht Taiwan das Schicksal der Ukraine? – Alexander Görlach

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit 29.09.2022 25:23 Min. Verfügbar bis 29.09.2023 WDR 5


Download