Live hören
WDR 5 Quarks - Wissenschaft und mehr mit Martin Winkelheide
Nachtigall

Auf den Spuren der Nachtigall  

Es war die Nachtigall: Der betörende nächtliche Gesang des kleinen braunen Vogels regt seit Urzeiten die Fantasie der Menschen an. Was die Nachtigall so besonders macht und weshalb sie (Kultur-)Geschichte geschrieben hat, hat die Biologin Silke Kipper erforscht.

Schätzungen gehen von einem recht stabilen Nachtigallen-Bestand von etwa 120.000 Brutpaaren in Deutschland aus. In lauen Frühlingsnächten, etwa ab Mitte April, lässt der nächtliche Gesang der Nachtigallmännchen die Herzen nicht nur der Weibchen, sondern auch aller Ornitholog:innen höherschlagen. Mehr als zweihundert verschiedene "Strophen" beherrscht eine männliche Nachtigall, mehr als jeder andere bekannte Vogel. Mehrere tausend Strophen trägt sie allnächtlich vor, mit einer geradezu frappierenden Stereotypie bei der Wiederholung.

Silke Kipper

Silke Kipper hat über viele Jahre hinweg das Liebesleben, aber auch das Flugverhalten und sonstige Besonderheiten der optisch eher unscheinbaren Vögel erforscht und dokumentiert. Hochmodernes Equipment – von sogenannten Spektrogrammen bis hin zu minikleinen Peilsendern – ist dabei zum Einsatz gekommen. Entzaubert sei die Nachtigall und insbesondere deren Gesang aber noch lange nicht, sagt sie. Er bleibe vermutlich noch auf lange Zeit ein "akustischer Sehnsuchtsort". Die Faszination, die die Nachtigall seit Jahrhunderten in Kunst und Kultur hinterlassen hat, kann sie gut nachvollziehen: "Erst die Nachtigall hat mich zur begeisterten Naturkundlerin gemacht."  

Buchtipp

Silke Kipper (2022): Die Nachtigall. Ein legendärer Vogel und sein Gesang. Berlin: Insel Verlag. 176 Seiten, 20 EUro, ISBN: 978-3-458-64288-6

Redaktion: Chris Hulin

Auf den Spuren der Nachtigall – Silke Kipper

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit 27.06.2022 21:55 Min. Verfügbar bis 27.06.2023 WDR 5


Download