Live hören
Jetzt läuft: Tic Toc von Khalil Rahman
23.03 - 06.00 Uhr ARD Infonacht

Das Böse in uns – Reinhard Haller

Silouhette vor einem Gefängnisfenster

Das Böse in uns – Reinhard Haller

Jeder von uns kann zum Verbrecher werden, davon ist Reinhard Haller überzeugt. Der renommierte Kriminalpsychiater spricht in der Redezeit darüber, dass Straftaten oft von "ganz normalen Menschen" begangen werden – und dass in uns allen auch das Böse steckt.

Ist der Mensch grundsätzlich gut oder böse? Der Kriminalpsychiater Reinhard Haller geht nicht davon aus, dass wir als unschuldige Kinder geboren werden und erst äußere Umstände uns zu bösen Menschen machen können. „Wir müssen davon ausgehen, dass in jedem Menschen gute und böse Anteile stecken“, so Haller. Entscheidend sei dann, unter welchen Umständen dieses Böse zum Durchbruch kommt – oder nicht. Eine ganz entscheidende Rolle bei Verbrechen spielten vor allem vorausgegangene Kränkungen. Oft seien sie sogar die eigentliche Ursache des Verbrechens, insbesondere in der heutigen Zeit.

Reinhard Haller

Reinhard Haller zählt zu den renommiertesten europäischen Kriminalpsychiatern und übernimmt immer wieder die Gerichtsgutachten in prominenten Fällen – wie etwa beim Amoklauf von Winnenden oder dem des Prostituiertenmörders Jack Unterweger. In der Redezeit spricht er darüber, warum jeder von uns zum Verbrecher werden und sogar einen Menschen töten kann, was ihn an seinem außergewöhnlichen Job reizt und wie sich Verbrechen in den vergangenen Jahren grundsätzlich verändert haben.

Redaktion: Chris Hulin

Das Böse in uns - Reinhard Haller

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit 15.06.2021 21:56 Min. Verfügbar bis 15.06.2022 WDR 5


Download