Zeit für eine neue Ostpolitik?

Matthias Platzeck

Zeit für eine neue Ostpolitik?

Wir stehen vor einem Scherbenhaufen – so beschreibt Matthias Platzeck das aktuelle deutsch-russische Verhältnis. Denn: Die Hoffnung auf Entspannung nach dem Kalten Krieg habe sich nicht erfüllt. Und Russland sei wieder zum Feinbild geworden.

Es muss sich dringend etwas ändern. Davon ist Matthias Platzeck überzeugt – und fordert eine neue Ostpolitik. Deutschland solle Russland endlich als Partner akzeptieren und dessen Interessen ernst nehmen.  "Wir brauchen einen Dialog auf Augenhöhe", sagt der Vorsitzende des Deutsch-Russischen-Forums.

Man musse nicht mit allem einverstanden sein, was in Moskau passiert, so Platzeck. Aber auch der Westen müsse sich eingestehen, dass er in den vergangenen Jahrzehnten entscheidende Fehler gemacht habe. Wie es zu dem Scherbenhaufen der deutsch-russischen Beziehungen kommen konnte und wie eine neue Ostpolitik gelingen kann – darüber spricht Matthias Platzeck in der Redezeit. 

Buchtipp

Matthias Platzeck: Wir brauchen eine neue Ostpolitik. Russland als Partner.
Propyläen Verlag, 2020, 256 Seiten, 22 Euro, ISBN: 9783549100141

Redaktion: Moritz Folk

Zeit für eine neue Ostpolitik? – Matthias Platzeck

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit 30.03.2020 22:50 Min. Verfügbar bis 30.03.2021 WDR 5

Download