Live hören
Jetzt läuft: The Alchemist von Gabin

Der neue globale Rechtsextremismus

Symbolbild Globales Netzwerk

Der neue globale Rechtsextremismus

Radikale und extreme Rechte vernetzen sich längst nicht mehr nur durch geheime Treffen. Sie sind ganz offen im Internet unterwegs, über alle nationalen Grenzen hinweg. Ihr Umgang mit der digitalen Infrastruktur ist versiert, erzählt Karolin Schwarz in der Redezeit.

Die Anschläge und Morde in Christchurch, El Paso, Hessen und Hanau waren brutale Beweise für die Gefahr, die von Rechtsextremen ausgeht. Inzwischen reagieren auch die Sicherheitsbehörden darauf: Innenminister Horst Seehofer hat angekündigt, den Kampf gegen Rechtsextremismus auszuweiten. 600 zusätzliche Stellen sollen dafür je zur Hälfte beim Bundeskriminalamt und beim Bundesamt für Verfassungsschutz geschaffen werden.

Das ist auch dringend nötig, denn der Rechtsextremismus erfindet sich neu. An die Stelle straff organisierter Gruppen treten immer öfter lose Netzwerke. Viele radikalisieren sich, ein Teil von ihnen greift zur Gewalt, einige von ihnen töten. Ihre Mittel: Strategiepapiere, Guerilla-Marketing und organisierte Hasskampagnen.

Karolin Schwarz

Karolin Schwarz, Journalistin und Expertin für rechte Propaganda im Internet, erzählt, wie sich Rechtsextremismus organisiert und eine neue Form des globalen Terrorismus entsteht, dessen Gewalt zum Ausbruch kommt. Parallel würden rechtspopulistische Regierungen und totalitäre Regime Lüge und Hetze über das Netz nach Europa tragen – eine unheilvolle Allianz.

Buchtipp

Karolin Schwarz: Hasskrieger: Der neue globale Rechtsextremismus, Verlag Herder, 2020, 224 Seiten, 22 Euro, ISBN: 978-3-451-39670-0

Redaktion: Moritz Folk

Der neue globale Rechtsextremismus - Karolin Schwarz

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit 27.03.2020 22:23 Min. Verfügbar bis 27.03.2021 WDR 5

Download

Stand: 26.03.2020, 09:29