Live hören
Jetzt läuft: The walk von Mayer Hawthorne

Einsamkeit ist keine Krankheit – Jakob Simmank

Eine Frau sitzt alleine auf einer Bank vor einem Gewässer-.

Einsamkeit ist keine Krankheit – Jakob Simmank

Einsamkeit sei eine Krankheit und pandemisch, mitunter sogar tödlich, heißt es allerorts. Nein, meint der Mediziner und Wissenschaftsjournalist Jakob Simmank – Einsamkeit ist ein Gefühl, das zum Menschsein dazu gehört. Also alles halb so schlimm?

Einsamkeit sei eine Pandemie, heißt es, und Einsamkeit berge konkrete gesundheitliche Gefahren, sei sogar tödlich – schließlich seien die Auswirkungen von Einsamkeit um ein vielfaches gefährlicher als Rauchen oder langjährige Adipositas. Ist Einsamkeit eine tödliche Pandemie?

Der Wissenschaftsjournalist Jakob Simmank widerspricht: Das Gefühl der Einsamkeit gehöre zum Menschsein. Er plädiert für eine anderen, wertschätzenden, Blick auf das Phänomen Einsamkeit und grenzt den Zustand der sozialen Isolation davon ab. Letzterer sei ein gesellschaftliches Problem mit konkreten sozialen Ursachen. Statt Einsamkeit als psychisches Problem Einzelner zu bekämpfen, gelte es, die Ursachen sozialer Vereinzelung politisch anzugehen.

Redaktion: Jessica Eisermann

Buchtipp
Jakob Simmank (2020): Einsamkeit. Warum wir aus einem Gefühl keine Krankheit machen sollten. Zürich: Atrium Verlag. 108 Seiten. ISBN 978-3-85535-107-7

Einsamkeit ist keine Krankheit – Jakob Simmank

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit 15.10.2020 23:28 Min. Verfügbar bis 15.10.2021 WDR 5

Download

Stand: 14.09.2020, 09:29