Live hören
Jetzt läuft: The whole point of no return von Superpulse

Über Hautfarbe, Herkunft und Heimat

Jackie Thomae

Über Hautfarbe, Herkunft und Heimat

Zwei Halbbrüder, die nichts zu verbinden scheint. Außer der Hautfarbe. Jackie Thomae spürt in ihrem neuen Buch der Frage nach, wie wir zu den Menschen werden, die wir sind. In der Redezeit spricht sie über den Roman „Brüder“ – und über eigene Erfahrungen als Afro-Ex-DDR-Deutsche.

Buchcober "Brüder" von Jackie Thomae

„Brüder“ erzählt die Geschichte zweier ausgesprochen unterschiedlicher Männer, die eines eint, ohne dass sie voneinander wissen: Beide haben einen “Afrikaner“ zum Vater, einen Mann aus dem Senegal, den es in den 1970er-Jahren in die DDR verschlug. Eine Untersuchung also, wie verschieden sich Charaktere bilden und Lebenswege entwickeln können – trotz ganz ähnlicher Voraussetzungen.

Wie wurden wir zu denen, die wir sind? Das ist die Frage, der Jackie Thomae mit ihren beiden Charakteren nachspürt. “Brüder“ ist zudem auch ein bestens informierter Wende- und Berlin-Roman. Das hat auch damit zu tun, dass die Geschichte jede Menge autobiografische Substanz hat, allerdings weniger auf der Handlungsebene als atmosphärisch – ein Roman als Arbeit auch an der eigenen Erinnerung.

Jackie Thomae kam 1972 in Halle als Tochter eines Einwanderers aus dem westafrikanischen Guinea und einer DDR-Bürgerin zur Welt, bis 1989 lebt sie in Leipzig, dann zog es sie nach Berlin, wo sie heute noch lebt. “Brüder“ ist nach “Momente der Klarheit“ aus dem Jahr 2015 ihr zweiter Roman.

Buchtipp

Jackie Thomae: Brüder
Hanser Berlin, 2019, 416 Seiten, 23 Euro

Redaktion: Valentina Dobrosavljevic

Über Hautfarbe, Herkunft und Heimat - Jackie Thomae

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit 11.09.2019 27:35 Min. Verfügbar bis 10.09.2020 WDR 5

Download