Live hören
Jetzt läuft: Working on it von Mark Knopfler

Missionar im Südsudan

Gregor Schmidt, Missionar im Sudan

Missionar im Südsudan

Bereitschaft zur Gewalt, Ehe als Zweck, Polygamie: Das Leben im Südsudan hat wenig mit unseren Wertvorstellungen zu tun. Pater Gregor lebt als Missionar bei dem Hirtenvolk der Nuer. Ihm geht es nicht darum, Wahrheiten durchzusetzen, sondern sicher geglaubte Überzeugungen zu hinterfragen – auch seine eigenen.

Gregor Schmidt watet mit einem Kind auf der Schulter durch Hochwasser

Der Südsudan ist nicht nur der jüngste Staat dieser Welt, sondern auch einer der ärmsten. Vor zehn Jahren, am 9. Juli 2011, hat das Land – nach Jahren des Bürgerkriegs – seine Unabhängigkeit vom Sudan erklärt. Von einer friedlichen Einheit ist das Land allerdings weit entfernt. Im Südsudan leben zahlreiche Volksgruppen, für die nach wie vor die ethnische Loyalität an erster Stelle steht. Die beiden größten Gruppen sind die Hirtenvölker der Dinka und der Nuer.

Gregor Schmidt beim Hausgebet mit einer Frau

Einer, der seit neun Jahren mit den Nuer lebt, ist der aus Deutschland stammende Comboni-Missionar Pater Gregor. Und obwohl die Bereitschaft zur Gewalt und die unhinterfragte Tradition der Polygamie bei den Nuer mit den christlichen Idealen kaum vereinbar sind, fühlt sich der 48-Jährige im Südsudan am richtigen Ort. "Ich bin dort Gast", sagt er, "und ein Gast sagt seinem Gastgeber nicht, wie er sich zu verhalten hat."

In der Redezeit bietet Pater Gregor Einblicke in ein Leben, das mit unserem westlich-individualistischen Lebensstil, aber auch den uns so wichtigen Werten kaum vereinbar scheint.

Redaktion: Gundi Große

Missionar im Südsudan - Gregor Schmidt

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit 16.06.2021 23:33 Min. Verfügbar bis 16.06.2022 WDR 5


Download