Cordula und Barbara Ziebell

Schwestern – eine besondere Beziehung

Beste Freundin und intimste Vertraute: Die Beziehungen von Schwestern können von großer Nähe geprägt sein – aber auch von Neid und Rivalität. Cordula und Barbara Ziebell erzählen, warum lebendige Schwesternbeziehungen so wichtig fürs ganze Leben sind.

Schneeweißchen und Rosenrot, Hanni und Nanni sind Beispiele für unzertrennliche Schwestern, die miteinander durch Dick und Dünn gehen. "Eine Schwester zu haben, kann ein Geschenk des Himmels sein", so bringen es Cordula Ziebell, die jüngere und Barbara, die ältere Schwester auf den Punkt. Die Realität sieht oft anders aus, da gibt es mitunter tiefe Verwerfungen zwischen Schwestern, bis hin zum Kontaktabbruch. Das erleben die Gestalttherapeutin Cordula Ziebell aus Lübeck und die Bildungsreferentin Barbara Ziebell aus Düren seit zwölf Jahren in ihren Schwestern-Workshops.

Geschwister lieben und hassen sich, vertrauen einander blind und sind im nächsten Moment die größten Rivalen. Aber in derselben Familie aufgewachsen zu sein, bedeutet noch lange nicht, die Familie auf dieselbe Weise wahrgenommen zu haben. "Anzuerkennen, wie das Familienleben für die anderen Geschwister war, kann sehr heilsam sein", sagen die beiden Schwestern-Expertinnen.

Buchtipp

Cordula Ziebell, Barbara Ziebell (2021): Schwesternbande. Wie lebendige Schwestern-Beziehungen gelingen. München: Knaur Verlag, 240 Seiten, 14,99 Euro, ISBN: 978-3-426-21497-8.

Redaktion: Chris Hulin

Schwestern: eine besondere Beziehung – Cordula und Barbara Ziebell

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit 11.04.2022 22:43 Min. Verfügbar bis 11.04.2023 WDR 5


Download