Utopie am Stadtrand

Kind mit Erde

Utopie am Stadtrand

Rund um die Stadt ein Gürtel aus kleinen Dörfern. Bis zu 300 Leute pro Dorf. Man kennt sich, man hilft sich, alles ist überschaubar. Nachhaltigkeit ist Programm in der Utopie von Hamburger Studenten.

Die Dorfbewohner sind Selbstversorger und produzieren genug, um auch den Städtern gesunde Lebensmittel verkaufen zu können. Die „Bauernhof-Community“ besteht aus Minifarmen, verschiedenen Kleinbetrieben, Werkstätten, Gemeinschaftsbüros, Kindergärten, Heilpraxen, häuslicher Altenpflege... Permakultur ist ein wichtiges Thema, gesunde Erde, gesundes Klima, berufliche Selbstverwiklichung in Kleinbetrieben. Die Kinder wachsen in und mit der Natur auf.

Ralf Otterpohl

Ralf Otterpohl, Professor für Wasserwirtschaft in Hamburg, hat mit seinen Studentinnen und Studenten Ideen für "das neue Dorf" entwickelt und als Buch veröffentlicht. Die Reaktionen sind vielfältig: "Unrealistische Vision, rückwärtsgewandte Blauäugigkeit oder auch interessante Antwort auf drängenden Probleme unserer Zeit."

Lesetipp:

Otterpohl, Ralf: Das Neue Dorf – Vielfalt Leben, Lokal produzieren, Mit Natur und Nachbarn kooperieren. Oekom-Verlag, 2017

Redaktion: Regina Tanne

Weitere Informationen

Utopie am Stadtrand - Ralf Otterpohl

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit | 19.10.2017 | 26:30 Min.

Download