Ikone, keine Diva – Ingrid Bergman

Ingrid Bergmann - Mein Leben, Buch von Thilo Wydra

Ikone, keine Diva – Ingrid Bergman

Sie gilt als eine der größten Schauspielerinnen des 20. Jahrhunderts. Ingrid Bergman entsprach dabei nie dem Klischee der glamourösen Hollywood-Diva. Eine neue Biografie gewährt Einblicke in die Widersprüche einer starken Frau.

Ihre Leinwandpräsenz mit einer Mischung aus kühler Unnahbarkeit und erfrischender Natürlichkeit war Ingrid Bergmans Markenzeichen. Von solchen Ambivalenzen sind sowohl ihre Persönlichkeit als auch Leben und Karriere des schwedisch-deutschen Filmstars geprägt. Der Filmjournalist Thilo Wydra hat als Erster die Einwilligung aller Kinder Bergmans erhalten, ihren von ihr selbst wohlsortierten Nachlass zu sichten.

Thilo Wydra

Wydra hat auch mit vielen Menschen gesprochen, die ihr nahestanden: Ob befreundete Kolleginnen wie Liv Ullmann oder Angela Lansbury oder ihre vier Kinder aus den Ehen mit Petter Lindström und Roberto Rossellini. So emanzipiert und selbstbestimmt Ingrid Bergman bei der Auswahl und Gestaltung ihrer Rollen war, die ihr drei Oscars bescherten, so unsicher und rastlos war sie im Privaten. Was Wydra hier zutage fördert, bestätigt das Bild einer Frau, die nicht wirklich zu fassen ist. Für andere nicht, aber auch nicht für sich selbst.

Buchtipp:
Thilo Wydra: Ingrid Bergman. Ein Leben. DVA 2017. ISBN 978-3-421-04673-4

Ikone, keine Diva – Ingrid Bergman

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit | 19.12.2017 | 28:36 Min.

Download

Redaktion: Jessica Eisermann