Kölns neue Superheldin

Nerd-Girl vor dem WDR

Kölns neue Superheldin

Nerd-Girl heißt sie und sieht ihrer Schöpferin Sarah Burrini nicht unähnlich - ein Do it yourself-Mädchen, dem noch nicht alles gelingen will was es anpackt.

Mit einer kleinen Taube an ihrer Seite besteht die Superheldin ihre Kölner Abenteuer. Auf dem Cover des Comics schwingt sich Nerd-Girl im gelb-lila Outfit vor der Hohenzollernbrücke herab. Im Hintergrund der Dom! Die junge Frau, die sicher auch bald fliegen kann, versucht zu beeindrucken und Kölns ungefragte Retterin zu werden. "Sie versucht es, aber im Moment ist es noch so, dass nicht viele Dinge gelingen," sagt die WebComiczeichnerin Sarah Burrini über ihr Geschöpf.

Sarah Burrini, Erfinderin von Nerd-Girl

Gerade ist sie beim Comic Salon in Erlangen für ihre Arbeit geehrt worden. Mit ihrem Online-Comic-Strip "Das Leben ist kein Ponyhof" schafft sie es nicht nur Woche für Woche ihr Publikum mit fantastischen, originellen, witzigen und hervorragend gezeichneten Erlebnisse zwischen Alltag und Fantasy zu amüsieren, ja zu begeistern, sie zeigt auch vielen anderen Onlinern wie es geht oder gehen könnte. Nämlich: eine verlässliche, gut funktionierende selbst publizierte Plattform im Internet zu etablieren, zu vermarkten und damit sogar Geld zu verdienen", lobten die Juroren.

Schon als Kind war Sarah Burrini von Bildern fasziniert, erinnert sie sich. Von ihrer Oma bekam sie Hörspielkassetten mit Märchen geschenkt. Sehr früh fing sie dann auch an zu zeichnen, "weil mich diese Welt, diese gezeichnete Welt mitgerissen hat...wie wäre es mit mir als Heldin, genau in derselben Geschichte und ich bin das?“ Jetzt ist aus den Onlinecomics ihr eigenes Buch entstanden. Heldin Nerd-Girl ist "eine ganz normale Frau, die gewisse Ähnlichkeiten zu mir hat", sagt Sarah Burrini.

Köln hat jetzt eine Superheldin - Sarah Burrini

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit | 07.06.2018 | 25:03 Min.

Download

Redaktion: Regina Tanne