Karl May - der Lügner von Radebeul

Der Winnetou-Darsteller Pierre Brice mit der Silberbüchse in seinen Händen im Karl-May-Museum in Radebeul

Karl May - der Lügner von Radebeul

"Wer ist eigentlich dieser Karl May?" Jugendliche können heute mit dem Namen kaum noch etwas anfangen. Die Generationen ihrer Großeltern aber ist mit den gold-grünen Bänden des Abenteuerschriftstellers groß geworden.

Winnetou, Old Shatterhand und Hadschi Halef Omar hatten früher mindestens einen Verbreitungsgrad wie Harry Potter heute. Doch die Zeitläufe sind über die Helden der Mayschen Fantasie hinweggegangen. Eine Entwicklung, die man auch in Radebeul spürt. In der Kreisstadt nahe Dresden wird nämlich der Kosmos des Wilden Westens und des Orients, so wie Karl May ihn hat entstehen lassen, in einer Ausstellung wach gehalten. Die Besucherzahlen in der "Villa Shatterhand" sind auf ein Viertel früherer Glanzzeiten zusammengeschrumpft. Schade eigentlich, denn in dem ehemaligen Wohnhaus Karl Mays sind Erinnerungsstücke verwahrt, die die Herzen von Kennern des "Wilden Westens" höher schlagen lassen, inklusive der drei Wundergewehre: Silberbüchse, Bärentöter und Henrystutzen.

Autor: Wolfgang Steil

Redaktion: Regina Tanne/Mark vom Hofe

Karl May - Der Lügner von Radebeul

WDR 5 Neugier genügt - das Feature | 22.02.2018 | 20:53 Min.

Download