Sue Ellen und Bobby revisited - Dallas früher und heute

Vier Protagonisten der Serie "Dallas" stehen in einem altmodisch eingerichteten Raum.

Sue Ellen und Bobby revisited - Dallas früher und heute

Sie waren die wohl berühmteste Fernsehfamilie der Welt: die Ewings aus Dallas. Für damalige Verhältnisse steinreiche Öl-Tycoons und ziemlich dysfunktional.

Die ungleichen Brüder Bobby und JR, ihre schönen, stets leidenden  Frauen Pamela und Sue Ellen, ihre mannstolle Nichte Lucy, ihr unehelicher Halbbruder Ray, ihre Eltern Miss Ellie und Jock.

Vier Protagonisten der Serie "Dallas" stehen auf einer Pferdekoppel

Über 357 Folgen in 14 Staffeln lang hat Dallas Familien vor dem Fernseher versammelt und generationsübergreifend Stoff für Tagesgespräche geliefert. Was begeisterte seinerzeit die Fans? "Sie haben sich gegenseitig betrogen, eine war immer betrunken, es gab ständig Intrigen. Sie hatten alle möglichen Laster. Bei uns in der Kleinstadt kannten wir das nicht", sagt Eric, der zum meet and greet-Treffen mit den Dallas-Stars, die noch unter den Lebenden weilen, auf die Southfork-Ranch gereist ist und viel Eintrittsgeld gezahlt hat. Zum 40. Jahrestag des Starts der Serie hat sich auch Autor Tom Noga auf den Weg nach Texas gemacht.

Autor: Tom Noga

Redaktion: Regina Tanne

Sue Ellen revisited - Dallas früher und heute

WDR 5 Neugier genügt - das Feature | 24.05.2018 | 19:31 Min.

Download