"Musicians without Borders"

Musicians without Borders

"Musicians without Borders"

Musik ist mehr als Unterhaltung. Wie sonst könnte man erklären, dass Jugendliche von morgens bis abends mit Kopfhörern durch die Welt laufen, dass uns eine Schlagermelodie oder Opernarie zu Tränen rührt, oder dass demente Patienten nicht mehr sprechen, aber wohl noch singen.

Mit Musik lässt sich auch das Zusammenleben von Menschen positiv beeinflussen – das behaupten jedenfalls die "Musicians without Borders". Die in Holland gegründete Organisation ist in Krisengebieten unterwegs und setzt Musik ein, um gesellschaftliche Konflikte zu entschärfen. Im Juni boten die "Musicians without Borders" in der "Landesmusikakademie des Landes NRW" in Heek im Münsterland einen fünf-tägigen Kurs zum Thema an. Tom Daun nahm teil und erzählt über die Ideen und die Arbeit des Vereins.

Autor: Thomas Daun

Redaktion: Gundi Große

Musik kennt keine Grenzen

WDR 5 Neugier genügt - das Feature | 09.08.2017 | 18:42 Min.

Download