Mütter im Gefängnis

Mutter mit Baby hinter Gittern

Mütter im Gefängnis

Nur sechs Prozent aller Strafgefangenen in Deutschland sind Frauen. Nicht wenige von ihnen haben Kinder. Welche Gefühle und Sehnsüchte haben diese Mütter im Gefängnis und wie gehen sie mit ihren Kindern um?

Es gibt auch Mütter, deren Kinder schon in Pflegefamilien oder bei Verwandten lebten, bevor sie verhaftet wurden. Und dann gibt es welche, die das Glück haben, in der Mutter-Kind-Einrichtung des Justizvollzugskrankenhauses in Fröndenberg unterzukommen. Das ist eine bundesweit einmalige Alternative zu einer Haftstrafe für Mütter mit kleinen Kindern. Sie leben dort mit ihnen zusammen in eigenen Appartements, können zu bestimmten Zeiten auch draußen mit ihnen spazieren gehen oder einkaufen. Und sie lernen, wie man mit einem Kind umgeht, damit es sich geliebt und angenommen fühlen kann: Etwas, das ihnen selbst als Kinder oft verwehrt wurde.

Autorin: Ingrid Strobl
Redaktion: Julia Lührs

Mütter im Gefängnis

WDR 5 Neugier genügt - das Feature | 05.06.2018 | 19:06 Min.

Download