Da hört der Spaß auf – Hannah Gadsby und Postcomedy

Stand-Up-Komikerin Hannah Gadsby

Da hört der Spaß auf – Hannah Gadsby und Postcomedy

Humor ist, wenn man trotzdem lacht? Die Frage nach den Grenzen des Humors wirft die Komikerin Hannah Gadsby in ihrem international erfolgreichen Programm "Nanette" so eindringlich auf, dass sie damit weltweit eine Diskussion über Comedy angestoßen hat.

Natürlich lebt Comedy selten von den schönen Seiten des Lebens. Lustig wird es dann, wenn irgendetwas eben nicht so läuft, wie es soll. Aber persönliche Tiefschläge mit Humor aufzuarbeiten, das gilt auch als gesund. Aber wo hört der Spaß auf? Wie schief darf es laufen, um trotzdem noch comedytauglich zu sein? Ist eine Depression lustig? Lebensbedrohliche Erkrankungen? Todesfälle in der Familie? Behinderung? Diskriminierungserfahrung? Ein Psychiatrieaufenthalt? All das sind Themen, die Komikerinnen und Komiker in den letzten Jahren humoristisch verarbeitet haben. Berühmt geworden ist zum Beispiel ein Auftritt der US-Komikerin Tig Notaro, in dem sie das Publikum mit ihrer kurz zuvor erhaltenen Krebs-Diagnose konfrontierte und zum Thema des Abends machte.

Hannah Gadsby selbst hat jahrelang sehr selbstironisch Witze über ihr eigenes Außenseitertum gemacht. Die australische Komikerin ist als Lesbe im erzkonservativen Tasmanien aufgewachsen, wo Homosexualität bis 1997 illegal war. In ihrem Stand-Up-Programm "Nanette", dessen Aufzeichnung im Juni 2018 bei Netflix veröffentlicht wurde, stellt sie aber genau diese Selbstironie in Frage. Sie thematisiert in "Nanette", welche traumatischen Erfahrungen sich für sie gerade nicht mit den Mitteln von Humor erzählen lassen. "Ich glaube, ich muss aufhören mit Comedy", stellt Hannah Gadsby in ihrem Stand-Up-Programm fest – und bricht dadurch mit dem Konzept von Stand Up-Comedy. Das Paradox: ausgerechnet "Nanette" wird für sie zum internationalen Durchbruch.

Autorin: Jana Fischer

Redaktion: Jessica Eisermann

Da hört der Spaß auf - Hannah Gadsby und Postcomedy

WDR 5 Neugier genügt - das Feature | 26.10.2018 | 21:34 Min.

Download