Worum geht es bei QAnon?

Teilnehmer einer Demonstration gegen die Corona-Maßnahmen gehen am 20.09.2020 über die Oberkasseler Brücke in Düsseldorf - vorne ein Schild, auf dem "Compact", "Q" und "Querdenker" steht.

Worum geht es bei QAnon?

Die QAnon-Bewegung verbreitet Verschwörungsmythen – vor allem in den USA. Inzwischen haben sich ihre Erzählungen auch in Deutschland verbreitet und deutsche Ableger gebildet. Was steckt eigentlich dahinter?

Korrupte Eliten foltern Kinder in unterirdischen Verließen, das Coronavirus ist eine Bio-Waffe und Donald Trump der Erlöser. Die Verschwörungserzählungen von QAnon bedienen alte Muster und Feindbilder. In Deutschland war die Bewegung vor der Corona-Pandemie kaum bekannt. Heute ist ihre deutsche Anhängerschaft die größte außerhalb der USA. Etwa 200.000 Menschen versorgen sich hierzulande über 8chan, YouTube, Facebook und Telegram mit den prophetischen Botschaften des mysteriösen "Q".

Früher hat man Verschwörungserzählungen hinter verschlossenen Türen geteilt, um nicht belächelt zu werden. Doch wenn einer der mächtigsten Männer der Welt – Donald Trump – über Twitter Verschwörungsmythen befeuert, fühlen sich manche ermutigt, es ihm gleichzutun. Doch selbst wenn Verschwörungensgeschichten dann widerlegt werden, bleiben sie in vielen Köpfen hängen. Wie hat das begonnen und wer und was steckt überhaupt hinter der QAnon-Bewegung?

Autorin: Melahat Simsek

Redaktion: Jessica Eisermann

Worum geht es bei QAnon?

WDR 5 Neugier genügt - das Feature 01.12.2020 23:32 Min. Verfügbar bis 30.11.2021 WDR 5 Von Melahat Simsek


Download